Alexander Radej

Geboren bin ich in Frankfurt am Main und bin studierter Theologe, sowie Absolvent des zertifizierten Medienstudienprogramm der PTH Sankt Georgen in Frankfurt. Zurzeit absolviere ich mein Studium in der Religionswissenschaft. Angefangen habe ich meine Medienarbeit mit Dr. Jürgen Pelzer beim Erzbistum Köln im Social Media Monitoring. Seit Januar 2018 bin ich der Redaktionsleiter von Kath.de und schreibe für explizit.net und hinsehen.net. Im Jahr 2017 gründete ich Orthodoxia-News, sowie das Orthodoxia-Lexikon. 2018 gründete ich Theophil-Nerds.de. Ich gehöre der Orthodoxen Kirche an. Meine Forschungsschwerpunkte sind im Besonderen die Ost- sowie Orientalischen Kirchen. Aktiv bin ich in der Ökumenearbeit, welche ich in Deutschland als große Chance, aber zugleich auch Herausforderung sehe. Zusätzlich halte ich Vorträge zu unterschiedlichen Themen der Orthodoxen Kirche.

Mein Ziel ist es den Dialog zwischen den Ost- sowie Orientalischen Kirchen und der Lateinischen Kirche zu fördern. Dabei versuche ich die Situationen und die Denkweise der uns fremden Kirchen darzustellen und zu erläutern. Hierzu nutze ich meinen großen Vorteil, dass ich in zwei Welten Lebe: einerseits der Katholischen Welt, der ich durch mein Studium und meine Arbeit verbunden bin und andererseits durch das Leben in der orthodoxen Welt. Neben Artikeln und Videos welche ich veröffentliche, biete ich auch Führungen durch orthodoxe Kirchen an, welche mir immer wieder die unterschiedlichen Denkweisen der Besucher aufzeigen. Neben meiner Arbeit als Redakteur, habe ich im Projekt „Digitale Wege“ und „Actionbound der Fachbereiche Katholische und Evangelische Theologie & Islamwissenschaften der Universität Frankfurt“ mitgearbeitet und bin an der Professur für Religionspädagogik und Mediendidaktik am Fachbereich Katholische Theologie der Goethe-Universität angestellt. Außerdem bin ich Gründungsmitglied der Publicatio e.V. und bin Mitglied des Vorstandes.

 

Veröffentlichungen:

Bei kath.de: (Zurzeit aufgrund eines Serverausfalls nicht erreichbar)

Orthodoxe Synode als Dialogmöglichkeit für die Ökumene, 22.01.2016.

„Der Glaube gehört zum Menschen, aber der Mensch nicht in die Kirche.“, 26.02.2016.

Religion als Privatssache, 29.04.2016.

Der Kampf der Nationalkirchen?, 24.06.2016.

Terror und Islam, eine Kontroverse, 28.07.2016.

Zusammenarbeit trotz theologischer Unterschiede, 26.08.2016.

Die deutsche Identitätssuche, 23.09.2016.

Ein tiefer Graben, 07.11.2016.

Ziellose Ökumene?, 25.11.2016.

Bomben auf Kirchen, 16.12.2016.

Veganismus als Religion?, 10.02.2017.

Wenn der Palmsonntag zur Hölle wird, 14.04.2017.

Verständnis zu Fronleichnam?, 16.06.2017.

Zu viel Arbeit?, 23.06.2017.

Heilt beten?, 30.06.2017.

Quo vadis, Russland?, 28.07.2017.

Ahmadiyya – der Islam verändert sich, 18.08.2017.

Die Angst geht um, 22.12.2017.

Die Orthodoxie setzt sich gegen Homophobie ein, 15.06.2018.

Bei explizit.net:

Ukrainischer Friedensmarsch – Gedenken an die Christianisierung, 27.07.2016.

Crowd-Working ist Teil des Arbeitsmarktes, 22.09.2016.

Papst unerwünscht in Georgien, 28.09.2016.

Der Westen – der Antichrist, 27.02.2017.

Orthodoxie in Spannung zum Islam, 14.03.2017.

Liturgische Syntax des orthodoxen Gottesdienstes, 01.07.2017.

Gottesdienst – Mitfeier der himmlischen Liturgie, 26.08.2017.

Die Eucharistiedebatte aus orthodoxer Sicht, 18.05.2018.

Bei hinsehen.net:

„Und der Mensch wurde Maschine…“, 19.11.2016.

Transhumanismus – Der Weg zur Perfektionierung, 22.04.2017.

Bei Theophil-Nerds:

Die Kraft der Stimme, 25.01.2018.

Guter Gott und Böser Gott, 26.01.2018.

Reihe zum Spiel „Kingdom Come: Deliverance“ (Link zum 1. Teil).

E3 – Lacher und Kracher vom Sonntag, 11.06.2018.

Videoproduktionen: 

Crowdworking und Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt, 21.10.2016.

Designobjekt Mensch? Transhumanismus in Theologie, Philosophie und Naturwissenschaften, 11.05.2017.