Kategorie: Gesellschaft, Kultur & Politik

Foto: sasint - pixabay

Die ganze Welt blickt nach Russland

Am vergangenen Sonntag ging die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit Frankreich als strahlendem Sieger zu Ende. Die Besucher, die ihren Urlaub genutzt haben um eines der Spiele zu sehen, haben neben den sportlichen Eindrücken auch einen Einblick in die Kultur Russlands erhalten. Für viele steht das sportliche Event zwar im Vordergrund, jedoch wollen einige die Chance nutzen und ihr Wissen über Russland außerhalb des Stadions erweitern. ....mehr

Tausende Menschen marschieren für die Zarenfamilie

Am 17.07.2018 hat die Russisch-Orthodoxe Kirche der heiligen Zarenfamilie gedacht. 100.000 Menschen machten sich, gemeinsam mit dem Patriarchen Kyrill, auf dem Weg zum Kloster Ganina Jama, wo die Leiche des Zaren Nikolaus II. und seiner Frau Alexandra Fjodorowna nach ihrer Hinrichtung entsorgt wurden. Das Kloster liegt 15km nordwestlich von Jekaterinenburg entfernt. Besonders nationalistische Gruppierungen haben der Zarenfamilie gedacht, da sie in Zar Nikolaus II. eine christusähnliche Gestalt sehen: Der Zar sei für das russische Volk gestorben. The moscow Times berichtet. ....mehr

Politische Spannung zwischen Russland und Griechenland

Die griechische Regierung will zwei russische Politiker aus Griechenland ausweisen. Auslöser für diesen Schritt ist die momentane Situation des beinahe gelösten Namensstreites zwischen Griechenland und Mazedonien. Außerdem sollen die russischen Diplomaten versucht haben, die griechisch-orthodoxe Kirche durch finanzielle Mittel zu beeinflussen. Die „Frankfurter Allgemeine“ bezieht sich in ihrem Bericht auf die griechische Zeitung „Kathimerini“, die ihre Informationen direkt von einer hohen diplomatischen Quelle haben soll. ....mehr

Jahrelanger Streit vorerst beigelegt

Bereits am vergangenen Sonntag haben sich der griechische Regierungschef Alexis Tsipras und Mazedonische Regierungschef Zoran Zaev getroffen um den jahrelangen Namenskonflikt beizulegen. Die Außenminister unterschrieben im Beisein einiger EU-Abgeordneten die vorerst geltende Änderung unterschrieben. Der Staat Mazedonien wird in „Nordmazedonien“ umbenannt. Das berichtet die Tagespost. ....mehr

dondelord - pixabay

Misstrauen gegen Tschetschenien

Dr. David Curry der Initiative Open Doors hat den Angriff auf die russisch-orthodoxe Kirche analysiert. Das Ergebnis: Der IS benötigt kein Kalifat, um seine Angriffe durchzuführen, sondern kann weltweit ohne festen Stützpunkt agieren. Das geschah in Tschetschenien, Malaysia und Indonesien. Mission Network News berichtet. ....mehr

Demonstrationsmarsch in der Ukraine

In Kiew fand am 17.6.2018 der sogenannte „Marsch der Gleicheit“ statt. Zwischen 3000 und 5000 Menschen haben an dem Marsch teilgenommen, um damit für die Rechte der Homosexuellen zu demonstrieren. Unter den Teilnehmern waren unter anderem amerikanische und kanadische Botschafter, aber auch der deutsche Staatsminister Michael Roth. Das berichtet die Tagesschau. ....mehr