Kategorie: Spiritualität

Slowakei gedenkt den Heiligen Kyrill und Method

Im 9. Jahrhundert hat der Fürst von Großmähren die Missionarsbrüder Kyrill und Method aufgefordert, sein Volk im christlichen Glauben zu unterweisen. Heute feiert die Slowakei, die sich als Nachfolgestaat des Mährerreiches versteht, die Ankunft der zwei Brüder, die von der Kirche als Apostelgleiche verehrt werden. The Slovak Spectator berichtet. ....mehr

Wunderheilungen in Lagadas

In der Griechisch-Orthodoxen Kirche der Heiligen Paraskevi in Lagadas sind zahrleiche Wunder registriert worden. Seit Tagen kursieren Videos und Fotos von Wunderheilungen bei der Verehrung der ausgestellten Kreuzreliquie. Darunter fallen Kinder, Erwachsen oder sogar ältere Menschen. ....mehr

Wundersame Rettung vor Ostern

Nach einem Feuer am Nachmittag des 3. April hat der Priester Peter Fotakis Reliquien aus der verbrannten St. Panteleimon Kirche in Glenelg in Australien geborgen. Das berichtet der „Greek Reporter“. Die kleine goldene Box wurde innerhalb des Gebäudes nur von dünnem Glas geschützt, allerdings blieb sie von den Flammen völlig unberührt. ....mehr

Foto: https://www.kunst-meditation.it/ikonen2/kjahr-ostern-auferstehung/

Ostern – zwischen Freude und Trauer

Dieses Jahr wird Ostern am 8. April gefeiert. Aber ist das Ostern ein Grund zur Freude oder zum Trauern? Die Karwoche leitet den Gläubigen durch den Tod Gottes, bis hin zur Auferstehung. Aber was bedeuten die einzelnen Schritte der Karwoche, bis es dann zum großen Event kommt? Heute im Monatskommentar: Eine kurze Exegese der Karwoche. ....mehr

Armenischer Priester: Osterfeuer kein Wunder

Der armenische Priester Samuel Agojan hat in einem Interview mit Headshot 2 gesagt, das Osterfeuer in der Grabeskirche sei kein Wunder. Er selbst habe 3 Mal an der Osternacht teilgenommen und habe gesehen, wie die Patriarchen die Kerzen an einer Öllampe entzündeten. Seine Aussagen lösten in der Orthodoxen Welt große Empörung aus. ....mehr

Foto: Nexus Infinitus - wikipedia

Heiliger Großvater von Bulgarien ist verstorben

Bulgarien hat einer seiner bekanntesten Figuren verloren: Dobre Dobrev, auch der Heilige Großvater genannt, ist am 13.02.2018 im Alter von 103 Jahren verstorben. Dobre Dobrev ist durch das Social Media aufgrund seiner zahlreichen Wohltaten bekannt geworden. Knappe 40.000€ hat er der Alexander Newski Kathedrale in Sofia erwirtschaftet. Der Heilige Großvater verzichtet vollkommen auf Materielles und spendet seinen ganzen Verdienst der Kirche Bulgariens. ....mehr

Gedenktag des Hl. Nikolai von Japan

Die Russische Union des Orthodoxen Edinobortsev hat, zusammen mit der Unterstützung des Ministeriums für Körperkultur und Sport der Region Moskau, verkündet das 8. Festival „Pokal des Heiligen Nikolai von Japan“ in Puschkino, in der Nähe von Moskau, auszutragen. Das Kampfsport und Kampfkunst Event findet regelmäßig in Russland zu Ehren des Heiligen Nikolai von Japan statt. ....mehr