Kategorie: Ukraine

Poroshenkos verlorene Kirchenpolitik

Nach der verlorenen Wiederwahl Pedro Poroshenkos, gerät die neue ukrainische Kirche ins Wanken. Grund dafür ist die Ernüchterung über Poroshenkos verlorene Wahl. Klar wurde: Der ehemalige ukrainische Präsident nutzte die Errichtung einer neuen Kirche für den Wahlkampf. Er wollte den ukrainischen Gläubigen einen Wunsch erfüllen, doch dieser droht nun zu scheitern. ....mehr

Metropolit Nikephoros ruft zur gemeinsamen Lösung auf

Metropolit Nikephoros von Zypern hat in seiner Rede an den Metropoliten Onufrij gesagt, dass die Autokephalie in Übereinstimmung mit den Kanons der Kirche und nicht durch Handlungen einseitiger und willkürlicher Art erfolgen sollte. Der Metropolit Nikephoros und die tillyrisch-zyprische orthodoxe Kirche glauben, dass die antikanonischen Aktionen des Patriarchats von Konstantinopel in der Ukraine die universelle Orthodoxie bedrohen. Das berichtet die Union of Orthodox Journalists und beruft sich dabei auf den griechischen Nachrichtendienst Romfea. ....mehr

Zehn Landeskirchen unterstützen Metropoliten Onufrij

Am 25. Juni 2019 sind Vertreter von 10 Landeskirchen nach Kiew gekommen, um den Metropoliten von Kiew und der ganzen Ukraine Onufrij zu seinem 75. Geburtstag sowie zum 5. Jahrestag seiner Inthronisation ihre Glückwünsche darzubringen und die kanonische Ukrainisch‑Orthodoxe Kirche zu unterstützen. ....mehr

Die Zukunft des orthodoxen Christentums wird in der Ukraine entschieden

Nachdem die Ukraine 1991 ihre staatliche Unabhängigkeit erhalten hat, strebt sie an, als ein eigenständiger politischer Akteur auf internationaler Ebene zu agieren. Der Schein trügt: Stattdessen bleibt sie eher ein Grenzland und eine Prüfland, wo verschiedene “Machtzentren” ihre Strategien ausprobieren und ihre Expansion nach Außen in Gang bringen. Politische, wirtschaftliche und jetzt noch kirchliche Machtzentren. ....mehr

Game of patriarchal thrones

Am 24. Mai fand die Heilige Synode der Orthodoxen Kirche der Ukraine statt. Initiiert wurde sie vom Metropoliten der Orthodoxen Kirche der Ukraine (OKU) und vorbereitet vom Patriarchen von Konstantinopel Bartholomaios. Im Mittelpunkt der Besprechung stand die gegenwärtige Situation der Kirche. Mitglieder der Synode haben eine, durch die grundsätzlich unterschiedlichen persönlichen Strategien von Bartholomaios und Philaret verursachte Spaltung in der Orthodoxen Kirche, nicht gelöst, sondern nur zeitweilig eingefroren. ....mehr

“Game of Patriarchal Thrones” in Ukrainian Orthodoxy

On May 24, at the initiative of the Primate of the “Orthodox Church of Ukraine” (“OCU”) Epifaniy, “prompted by” the Patriarch of Constantinople Bartholomew, the Holy Synod of the so-called “OCU” was held, at which its participants discussed the situation in the Church after receiving autocephaly and the latest public statements and actions of the Honorary Patriarch of “OCU” Filaret. According to the results of the Synod, its members did not allow, but only temporarily froze the split within the “OCU”, which was caused by the fundamentally different personal strategies of Bartholomew and Filaret. ....mehr